Was kann man mit einen was kann Proxy Server machen?

Ein Proxy-Server ist ein dedizierter Computer oder ein Softwaresystem, das auf einem Computer läuft, der als Vermittler zwischen einer Endpunktvorrichtung, wie beispielsweise einem Computer, und einem anderen Server fungiert, von dem ein Benutzer oder Client einen Dienst anfordert. Der Proxy-Server kann sich auf derselben Maschine wie ein Firewall-Server befinden oder auf einem separaten Server, der Anfragen über die Firewall weiterleitet. Ein Vorteil eines Proxy-Servers ist, dass sein Cache alle Benutzer bedienen kann. Auf die Frage was ist proxy server bekommen Sie hier in diesem Artikel eine Antwort. Wenn eine oder mehrere Internetseiten häufig angefordert werden, befinden sich diese wahrscheinlich im Cache des Proxys, was die Reaktionszeit des Benutzers verbessert. Ein Proxy kann auch seine Interaktionen protokollieren, was bei der Fehlersuche hilfreich sein kann. Wie Proxy-Server funktionieren? Wenn ein Proxy-Server eine Anforderung für eine Internetressource (z. B. eine Webseite) erhält, sucht er in seinem lokalen Cache nach früheren Seiten. Wenn er die Seite findet, gibt er sie an den Benutzer zurück, ohne die Anfrage an das Internet weiterleiten zu müssen. Wenn sich die Seite nicht im Cache befindet, verwendet der Proxy-Server, der als Client im Namen des Benutzers fungiert, eine seiner eigenen IP-Adressen, um die Seite vom Server im Internet abzurufen. Wenn die Seite zurückgegeben wird, bezieht der Proxy-Server sie auf die ursprüngliche Anforderung und leitet sie an den Benutzer weiter.

Proxy-Server werden sowohl für legale als auch für illegale Zwecke eingesetzt

Im Unternehmen wird ein Proxy-Server verwendet, um unter anderem Sicherheit, administrative Kontrolle oder Caching-Dienste zu ermöglichen. Im Rahmen des Personal Computing werden Proxy-Server eingesetzt, um die Privatsphäre der Benutzer und anonymes Surfen zu ermöglichen. Proxy-Server können auch für den umgekehrten Zweck eingesetzt werden: Zur Überwachung des Datenverkehrs und zur Untergrabung der Privatsphäre der Benutzer.

Für den Benutzer ist der Proxy-Server unsichtbar; alle Internet-Anfragen und Rückmeldungen scheinen direkt mit dem angesprochenen Internet-Server zu sein. (Der Proxy ist nicht wirklich unsichtbar; seine IP-Adresse muss als Konfigurationsoption für den Browser oder ein anderes Protokollprogramm angegeben werden.)

  • Sehen Sie sich ein einführendes Video an, das Proxy-Server erklärt (Definition siehe unten)
  • Benutzer können online auf Web-Proxies zugreifen oder Webbrowser so konfigurieren, dass sie ständig einen Proxy-Server verwenden.
  • Die Browsereinstellungen beinhalten automatisch erkannte und manuelle Optionen für HTTP-, SSL-, FTP- und SOCKS-Proxies.

Proxy-Server können viele Benutzer oder nur einen pro Server bedienen. Diese Optionen werden als shared und dedicated Proxies bezeichnet. Es gibt eine Reihe von Gründen für Proxies und damit eine Reihe von Arten von Proxy-Servern, oft in überlappenden Kategorien.
Vorwärts- und Rückwärts-Proxy-Server

Forward-Proxys senden die Anfragen eines Clients weiter an einen Webserver. Benutzer greifen auf Forward-Proxies zu, indem sie direkt auf eine Web-Proxy-Adresse surfen oder ihre Interneteinstellungen konfigurieren. Weiterleitende Vollmachten ermöglichen die Umgehung von Firewalls und erhöhen die Privatsphäre und Sicherheit für einen Benutzer, können aber manchmal auch zum Herunterladen illegaler Materialien wie urheberrechtlich geschützter Materialien oder Kinderpornographie verwendet werden.

Reverse-Proxys verarbeiten transparent alle Anfragen nach Ressourcen auf Zielservern, ohne dass der Antragsteller etwas unternehmen muss.

Es werden Reverse-Proxies verwendet:

  • Um den indirekten Zugriff zu ermöglichen, wenn eine Website direkte Verbindungen als Sicherheitsmaßnahme verbietet.
  • Um einen Lastenausgleich zwischen den Servern zu ermöglichen.
  • Um interne Inhalte an Internetnutzer zu streamen.
  • Um den Zugriff auf eine Website zu deaktivieren, z.B. wenn ein ISP oder eine Regierung eine Website blockieren möchte.

Websites können aus mehr oder weniger legitimen Gründen blockiert werden. Reverse Proxies können verwendet werden, um den Zugang zu unmoralischen, illegalen oder urheberrechtlich geschützten Inhalten zu verhindern. Manchmal sind diese Gründe gerechtfertigt, aber manchmal ist die Rechtfertigung zweifelhaft.

Umgekehrte Proxies verhindern manchmal den Zugriff auf Nachrichtenseiten, auf denen Benutzer undichte Informationen einsehen können. Sie können auch verhindern, dass Benutzer auf Websites zugreifen, auf denen sie Informationen über Regierungs- oder Branchenmaßnahmen preisgeben können. Die Sperrung des Zugangs zu solchen Websites kann das Recht auf freie Meinungsäußerung verletzen. Sehen Sie sich eine Video-Einführung zu Reverse-Proxy-Servern an (Definition siehe unten).